FatBiken im Ötztal

Die Zeit nach dem Ironman habe ich genutzt, um wieder mal richtig ausgiebig am MTB zu sitzen. Diesmal habe ich mir das Haibike FatSix geliehen, das mich dank starkem E-Motor in den steilen Anstiegen der Ötztaler Berge gut unterstützt hat, so dass ich mit dem 25kg schweren Bike überall hinaufgelangen konnte. Und oben ist es ja bekanntlich dann erst richtig schön! Die anschließenden Abfahrten waren dann das Tüpfelchen auf dem i, ein Hammer, welchen Grip die 3 Zoll breiten Reifen in den Kurven aufbauen! Und das FatSix macht sogar im Bikepark Spaß!

Wunderschöne Tour mit allen Schwierigkeitsstufen

Ausgehend von Viktring dem ausgeschilderten Radweg zum Rauschelesee, Bassgeigensee, Keutschach bis zum Sportplatz Schiefling folgend zum gemütlichen Einradeln. Von dort dann zum Trattnigteich, wo der eigentliche Trail beginnt. Diesem bis zu einem Marterl folgen und dort dann Richtung Bärenkreuz. Bei der Abfahrt des Singletrails aufpassen, dieser ist tlw. ziemlich verblockt. Nach dem Steilstück rechts weiter Richtung Maria Wörth fahren und die tolle Aussicht genießen. In Maria Wörth ein kurzes Stück auf der Straße entlang und dann rechts hinauf Richtung St. Anna. Oben angekommen dann nach Reifnitz abfahren, beim steinernen GTI nach rechts hinauf Richtung Spintikteiche. Dort dann entweder wirklich über die Spintikteiche zurück oder abkürzen und über Sekirn und Maiernigg am Radweg zurück nach Viktring. Die kürzere Variante dauert ca. 2 Std. und hat 450 HM, über die Spintikteiche ca, 2,5 Std. und hat je nach Rückweg dann eben auch mehr HM.

Eine geniale Tour mit wunderschönen Ausblicken, die sich beliebig verlängern lässt - z.B. von Viktring weg über die Treimischerteiche nach Keutschach und über den Pyramidenkogel zum Trattnigteich usw.


Von Viktring auf den Pyramidenkogel

Von Viktring am Radweg Richtung Höflein, dort kurz vorher rechts nach Leisbach abbiegen. Von dort Richtung Friedlhöhe und dann dem ausgeschilderten Marienpilgerweg bzw. Wörtherseerundwanderweg bis nach Reifnitz folgen. Von dort dann hinauf zur Kirche St. Anna, nach einer kurzen Abfahrt dann rechts einbiegen Richtung ausgeschildertem Weg zum Pyramidenkogel. Dem teilweise sehr technischen Trail mit harten, steilen Anstiegen immer weiter hinauf folgen bis zum Ziel. Bei der Abfahrt dann rechts halten Richtung Hafnersee (einfach der Beschilderung folgen, ichn habe noch eine extra Schleife eingebaut, die ist aber nicht notwendig). Unten angelangt dann dem Radweg bis Keutschach Ort folgen, von dort aus wieder Richtung Spintikteiche und über den Rauschelesee, Spinttikteiche zurück.

Tolle, sehr aussichtsreiche Tour mit ca. 36km Länge und 1000 Höhenmetern, die sich beliebig bis nach Schiefling und den Trattnigteich verlängern lässt.

2 Seen & 2 Teiche Tour von Viktring über den Plöschenberg

Von Viktring zum unteren Treimischerteich, dort gegen den Uhrzeigersinn bis zur kleinen Holzbrücke und danach scharf rechts. Weiter über einen schmalen Trail bis zum Forstweg, nach links und dort bei der Gabelung wieder links halten. Dem Weg folgen bis ein Weiterer von rechts dazustößt. Diesem dann ca. 500m folgen bis man in einer Kurve nach links abbiegt. Dem schmalen Trail immer weiter bergauf folgen bis man nach einer kurzen Abfahrt zu einer Lichtung kommt, dort links halten, über eine Wiese an einem Gehöft vorbei geradeaus zum beschilderten Wanderweg Richtung Plöschenberg. Auf dem teils sehr steilen und schwierigen Weg inkl. kurzer Trage- bzw. Schiebepassagen bis nach oben kämpfen und dort dann immer rechts am Waldrand entlang bis man auf die Asphaltstrasse stoßt. Dort rechts halten und dieser ein paar hundert Meter folgen und dann erneut rechts in den beschilderten Zwergohreulenwanderweg abbiegen. Diesem folgen bis nach Wurdach, dort dann die lange Abfahrt Richtung Rauschelesee nehmen (beschildert). Nach einem sehr anspruchsvollen Singletrail (wieder inkl. kurzer Trage- bzw. Schiebepassage) kommt man auf einen nicht mehr benutzten Forstweg, dort nach links und nach einem kurzen Anstieg durch den Wald abfahren bis man das Schild "Baßgeigensee" sieht. Dem Weg folgen und entlang dem Baßgeigensee bis zum Rauschelesee fahren. Von dort entweder am Süd- oder am Nordufer über den oberen und unteren Treimischerteich zurück nach Viktring.

 

Eine anspruchsvolle, nicht allzulange Tour (ca. 1 1/2 h und 500 HM) mit wunderschönen Panoramaausblicken auf die Karawanken, den Rauschelesee, Viktring und Klagenfurt

klick to enlarge

Von Viktring über Opferholz zu den Spintikteichen

Von Viktring hinauf nach Opferholz bis zum letzten Bauernhof. Dort vorbei leicht ansteigend bis zur Waldgrenze. Dann immer dem Hohlweg folgen und eher rechts halten bis man zu einem Forstweg kommt. Dem folgen und bei einer rasanten Abfahrt in einer scharfen Rechtskurver bremsen und geradeaus wieder in einen Hohlweg. Dieser mündet in eine weitere Forststrasse der man bis zu einem Schranken folgt. An der Weggabelung rechts runter zum Kinderhotel am Rauschelesee. Auf der Asphaltstrasse hinauf bis zur Hauptstrasse, diese queren und weiter hinauf bis zu den Spintikteichen. Dort auf dem gekennzeichneten Wörtherseetrail bis zu den Spintikteichen und individuell zurück zum Ausgangspunkt.

 

Tolle Tour mit ca. 600hm und genialer Aussicht auf den Rauschelesee und die Spintikteiche.

Wenn man dem Wörtherseetrail folgt, dann lässt sich die Tour bis nach Maiernigg verlängern (wunderschöne Ausblicke auf den Wörthersee inklusive).

klick to enlarge

Von Viktring über Karnburg, den Falkenberg, das Kreuzbergl zur Stein. Brücke und zurück

Diese 24km lange und mit 600hm nicht allzuschwere MTB Tour bietet von Allem etwas: gemütlich einrollen auf dem Radweg bis Karnburg, dann leichte bis mittelschwere Anstiege über Karnburg nach Emmersdorf und von Seltenheim über den Falkenberg und das Kreuzbergl super Trails. Hier die Wegbeschreibung: Viktring-Steinerne Brücke-dort rechts auf den Radweg bis zum Ingeborg-Bachmann Gymnasium-Kreuzberglapotheke-Glanradweg bis Karnburg-dort Richtung Lind, Stegendorf bis St.Peter am Bichl-dann ein kurzes Stück auf Glantalstrasse Richtung Tentschach. Im ersten Waldstück rechts abbiegen auf eine kleine Forststrasse (Schranken), dort kurz steil bergauf und dann bei einem kleinen Teich vorbei nach Großbuch. Von dort über Emmersdorf, Pitzelstätten nach Seltenheim. Direkt beim Golfplatz abbiegen auf die Tultschnigstrasse und den Wegweisern "Steinerne Brücke" folgen. Über den Falkenberg und das Kreuzbergl geht es auf anspruchsvollen Singletrails wieder zurück.

klick to enlarge

YouTube Channel

Facebook

Twitter

Instagram

Instagram

Powered by